PARODONTITIS-BEHANDLUNG
IN WIESBADEN

für gesundes Zahnfleisch

Das Plus für Ihre Gesundheit

Parodontose Behandlung - Parodontitis cover

Parodontose Behandlung - Parodontitis Behandlungskonzept

ALTERSZAHNHEILKUNDE ODER VOLKSKRANKHEIT

Laut der DG Paro (Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V.) ist die Parodontitis eine der häufigsten chronischen Erkrankungen weltweit. Sie hat sich von der Alterszahnheilkunde leider zu einer Volkskrankheit entwickelt und betrifft alle Altersgruppen. Zumeist tritt sie jedoch im fortgeschrittenen Alter auf.

Tückisch bei einer Parodontitis ist, dass sie sich anfänglich in der Regel ohne Schmerzen entwickelt und häufig erst in einem fortgeschrittenen Stadium erkannt wird. Sie entsteht zudem in einem für Sie nicht sichtbaren Bereich, im sogenannten Zahnhalteapparat. Unterhalb des Zahnes, wo dieser Knochen verankert ist.

Dabei ist die Parodontitis gut beherrschbar, gerade wenn sie frühzeitig erkannt wird.

Parodontose Behandlung - Parodontitis gesunder-zahn

Parodontologie bei Entzündung des Zahnfleischs

Viele Menschen erkranken an Parodontitis – jedoch merken es die Wenigsten.

Parodontitis ist die Erkrankung des Zahnhalteapparates. Der gesunde Zahn ist im Knochenfach mit Haltefasern verwachsen. Bei der Zahnbetterkrankung, der Parodontitis, kommt es zu einer Entzündung des Zahnfleischs, des Faserapparates und des Knochens. Das Resultat ist ein Abbau des umgebenden Knochens und führt dadurch zu einer Lockerung des Zahns, im schlimmsten Fall bis hin zum Zahnverlust.

Bei Erwachsenen über 40 ist die Parodontitis noch vor Karies die häufigste Ursache für einen Zahnverlust.

WAS IST PARODONTITIS?

Für den Halt Ihrer Zähne sorgt ein intakter Zahnhalteapparat (Parodont), der aus dem Zahnfleisch (Gingiva), dem Kieferknochen und Bindegewebsfasern besteht. Die Parodontitis, im allgemeinen Sprachgebrauch auch unter Parodontose bekannt, beschreibt die chronische entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates.

Parodontitis ist die Hauptursache für Zahnverlust bei Erwachsenen. Parodontitispatienten haben ein erhöhtes Risiko an Diabetes (Zuckerkrankheit) und am Herzen zu erkranken.

Eine aktive Parodontitis belastet das Immunsystem z.B. durch die permanente Abwehrreaktion gegen die chronische Entzündung. Durch die Behandlung / Therapie der Parodontitis entlasten wir das Immunsystem, so dass es seiner Hauptaufgabe, der Abwehr anderer Infektionen w. z. B. Covid 19 oder Influenza, nachgehen kann.

Parodontose Behandlung - Parodontitis in Wiesbaden

Zahnbetterkrankung

Die Ursachen für diese Zahnbetterkrankung sind vielseitig. Unter anderem sind Rauchen, starkes Zähneknirschen und Pressen, Stress oder genetisch erbliche Ursachen bekannt. Ausgelöst wird die Parodontitis in der Regel durch bakterielle Beläge.

Um vor vorzeitigem Zahnverlust oder Verlust von vorhandenem Zahnersatz zu schützen ist es wichtig die eine Parodontitis rechtzeitig zu behandeln.

Die Behandlung der Parodontitis ist einer der Schwerpunkte in unserer Praxis. Durch speziell geschultes Personal werden professionelle Zahnreinigungen durchgeführt die vor jeder Parodontitisbehandlung stehen. Anschließend wird auf schonende Weise mit Ultraschall der Zahnhalteapparat gezielt gereinigt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Behandlung führen wir unsere Patienten in einem individuellen Prophlaxe-Recall-Programm. Auf diese Weise stellen wir sicher dass es nicht zu einer erneuten Erkrankung kommt.

WIE ENTSTEHT PARODONTITIS?

Parodontits wird durch Bakterien ausgelöst, die Giftstoffe produzieren. Diese Giftstoffe lagern sich mit Mineralien am Zahn ab und bilden eine spezielle Form von Zahnstein, die sogenannte Konkremente (Ablagerungen). Konkremente sind tückisch, da sie sich unterhalb des Zahnfleischs auf der Wurzeloberfläche ablagern und für den Patienten im Alltag meist völlig unsichtbar sind. So nimmt der Zahnhalteapparat fortschreitend Schaden, ohne dass Symptome zu erkennen sind. Schmerzen treten zumeist erst auf, wenn es zur Entzündung des Zahnfleisches (Gingiva) kommt.

Beschränkt sich die Entzündung auf das Zahnfleisch, sprechen wir von einer Gingivitis, die zu keinen dauerhaften Schäden am Zahnhalteapparat führt und vollständig geheilt werden kann.

Bei der Parodontitis sind bereits alle Teile des Zahnhalteapparates betroffen und entzündet. Kieferknochen und Haltefasern werden sukzessive zerstört, Zähne werden locker, der Zahnverlust droht.

RISIKOFAKTOREN

BEHANDLUNGSABLAUF

Schönes Zahnfleisch durch Mukogingivalchirurgie (rote Ästhetik)

Gesundes und strahlendes Zahnfleisch

Gesundes und strahlendes Zahnfleisch ist ein wichtiger Bestandteil eines schönen Lächelns. Für viele Menschen kann es jedoch schwierig sein, das perfekte Zahnfleisch zu erhalten, insbesondere bei Zahnfleischerkrankungen oder ungleicher Zahnfleischlinien. Glücklicherweise gibt es eine Möglichkeit, dies zu beheben: Mukogingivalchirurgie, besser bekannt als rote Ästhetik.

Was versteht man unter Mukogingivalchirurgie?

Die Mukogingivalchirurgie ist ein Fachgebiet der Zahnheilkunde, das sich mit der Behandlung von Erkrankungen des Zahnfleisches und des Kieferknochens befasst. Es umfasst die Entfernung übermäßig vorhandener Weichgewebe, die Wiederherstellung eines gesunden Knochen- und Weichgewebeverhältnisses sowie den Ersatz fehlender Gewebe. Darüber hinaus kann es auch andere Verfahren wie die Implantation, die Gingivektomie (Entfernung von Zahnfleisch) oder die Frenulektomie (Entfernung des Labialbandes) umfassen.

Wann wird ein mukogingival-chirurgischer Eingriff empfohlen?

Mukogingival-chirurgische Eingriffe werden häufig bei Patienten mit Zahnfleischerkrankungen, ungleicher Zahnfleischlinien oder zu viel Zahnfleisch empfohlen. Sie können auch bei Patienten angewendet werden, die ein perfektes Lächeln haben möchten und sich übermäßige Mengen an Weichgewebe entfernen lassen möchten. In manchen Fällen kann es auch notwendig sein, um das Zahnfleisch rund um Zahnersatz (z.B. Brücken oder Implantate) richtig auszuformen.

Welche Verfahren können angewendet werden?

Es gibt eine Reihe von Verfahren, die bei der mukogingivalen Chirurgie angewendet werden können. Zu den häufigsten Verfahren gehören:

a) Gingivektomie – Entfernung von überschüssigem Zahnfleischgewebe, um die Form und das Aussehen des Zahnfleisches zu verbessern. Dieser Eingriff wird häufig bei Patienten mit einer extremen Gingivahyperplasie oder einem asymmetrischen Lächeln durchgeführt.

b) Gingivoplastik – Neugestaltung des Gewebes um einen natürliches Aussehen zu erzielen oder wieder herzustellen. Hierbei wird zum Beispiel ein Bindegewebstransplantat eingesetzt, um die Zahnfleischlinie zu korrigieren. Das Bindegewebe wird aus dem Mund des Patienten gewonnen und in die Zahnfleischlinie in einer speziellen Technik eingesetzt.

c) Rezessionsdeckung – Ersetzen des Weichgewebes, das sich im Laufe der Zeit zurückgezogen hat. Dieses Verfahren wird häufig bei Patienten angewendet, die an einer Rezession, meisten auf Grund von Parafunktionen (Knirschen), Kieferorthopädie oder Pardontose des Zahnfleisches leiden.

Die Eingriffe können problemlos in lokaler Anästhesie durcheführt werden. Eine Vollnarkose ist nicht notwendig. Vor der Operation wird der Patient natürlich über die möglichen Risiken und Komplikationen aufgeklärt.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die Behandlung beginnt immer mit einer gründlichen Untersuchung des Mundes, um festzustellen, welche Art von chirurgischem Eingriff erforderlich ist. Der Zahnarzt wird dann einen Behandlungsplan erstellen und die geeigneten Verfahren auswählen. In den meisten Fällen ist es notwendig, dass vor der Operation Röntgenaufnahmen gemacht werden. Nach der Operation wird der Patient angewiesen, seine Zähne regelmäßig zu putzen und eine Mundspülung die von unseren Spezialisten empfohlen wird, zu verwenden. Es kann auch notwendig sein, Antibiotika oder Schmerzmittel einzunehmen.

a) Minimalinvasive plastische Parodontalchirurgie
Die minimalinvasive plastische Parodontalchirurgie ist eine neue Technik, die dazu beiträgt, den chirurgischen Eingriff so schonend wie möglich zu gestalten. Dieser Ansatz ermöglicht es schneller und ohne große Narben zu heilen. Bei diesem Verfahren wird der Zahnarzt sehr kleine Schnitte machen, um entsprechende Behandlungen durchzuführen. Dieses Verfahren ist besonders bei der Behandlung von Parodontalerkrankungen sehr effektiv, da es eine kürzere Heilungszeit und weniger Schmerzen für den Patienten bedeutet.

b) Was sind die Risiken und Komplikationen?
Die Risiken einer chirurgischen Zahnbehandlung sind gering, aber es besteht immer die Möglichkeit von Komplikationen wie Infektionen, Blutungen oder Schwellungen. In seltenen Fällen kann es auch zu einer allergischen Reaktion auf Medikamente oder andere Substanzen kommen. Es ist daher wichtig, dass der Patient alle Anweisungen des Zahnarztes befolgt und regelmäßig nachkontrolliert wird.

c) Nachsorge und Ergebnisse der mukogingivalen Chirurgie
Je nach Art des Eingriffs kann es notwendig sein, eine Nachsorge durchzuführen. Der Zahnarzt wird den Patienten über die erforderlichen Schritte informieren und ihn bei der Einhaltung des Behandlungsplans unterstützen. Nach ein paar Wochen sollte die Heilung abgeschlossen sein. Die Ergebnisse der mukogingivalen Chirurgie sind in der Regel gut und die Gesundheit des Zahnfleisch und das Aussehen wird verbessert.

Fazit

Die mukogingivale Chirurgie ist eine wichtige Behandlungsoption für Patienten mit Zahnfleischproblemen. Es kann helfen, das Aussehen des Lächelns zu verbessern und die Gesundheit des Mundes zu erhalten. Obwohl es Risiken gibt, sind diese gering und die Ergebnisse der Behandlung sind in der Regel gut. Der Patient sollte jedoch alle Anweisungen des Zahnarztes befolgen und regelmäßig nachkontrollieren, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Terminvereinbarung

1 Step 1


Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@wiesbaden-zahnzentrum.de widerrufen.

*Pflichtfelder

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right

Das sagen unsere Patienten


Top Zahnarzt
Ein wirklich super Zahnarzt! Er nimmt sich Zeit bespricht alles in Ruhe und geht … Mehr



Von Patienten bewertet mit
Note
1,0
Ästhetische Zahnmediziner
in Wiesbaden auf jameda
Endodontologen
in Wiesbaden auf jameda
Implantologie
in Wiesbaden auf jameda